Grote gibt Gas

Triumph über 15 Kilometer beim 6. Klütturm-Berglauf

Hameln. Den Streckenrekord hat Philip Priebe (LG Weserbergland) beim 6. Klütturm-Berglauf zwar nicht geknackt, aber dafür das Acht-Kilometer-Rennen in 28:52 Minuten souverän vor Claas Reckemeier gewonnen. Reckemeier (30:07) konnte sich aber dennoch über einen Sieg freuen, denn am Klüt gibt es neben der Gesamtwertung auch solche für U-30- und Ü-30-Läufer. Den der jüngeren Klasse holte sich Reckemeier vor André Raasch (ESV/ 31:49), Priebe wurde auch Ü-30-Sieger, Kai Mußmann (ESV/ 32:28) Dritter. Schnellste Frau auf dieser Strecke war Carina Pflughaupt aus Emmerthal in 38:34. Dahinter lieferten sich Sabine Felsmann aus Springe und Christine Lippelt (ESV) ein Spurtduell um den Ü-30-Sieg. Nach exakt 40:00 Minuten hatte Felsmann knapp die Nase vorn, Lippelt kam nur eine Sekunde später an. Heike Müller (LGW/40:18) wurde Gesamtvierte. Auch über 15 Kilometer gab es eine knappe Entscheidung. Nach 58:17 Minuten hatte Lauritz Grote (LGW) nur sieben Sekunden Vorsprung auf den Hamelner Christoph Nowak (58:17). Der Ü-30-Sieg ging an Thomas Engelbrecht (RRV/58:24). Rebecca Reckemeier (1:13:10) gewann bei den Frauen vor Petra Majewski (ESV/1:18:49). Roderich von Zeddelmann und Victoria Meyer holten im 500-Meter-Bambini-Lauf die Siege. mha

Quelle : Dewezet vom 13.09.2015