Hameln hebt ab !

Nachdem uns das Wetter fast einen  Strich durch die Rechnung gemacht hätte, ist die Veranstaltung doch noch zu einem Erfolg geworden. Bei bedecktem Himmel aber trocken, begann der Wettkampf der Hamelner Gymnasien mit dem Einspringen der Teilnehmer. Von der Einstiegshöhe 1,40m bis zur Siegerhöhe 2,20m enwickelte sich ein spannender Wettstreit. Jeder gelungende Sprung wurde von den zahlreichen Zuschauern und insbesondere den Klassenkameraden gefeiert. Auch die drei Trainer Patrick Scherfose ( Albert-Einstein-Gymnasium ), Steffen Rothmann ( Viktoria-Luise-Gymnasium ) und Werner Scharf ( Schiller-Gymnasium ) waren sichtlich stolz auf ihre Schützlinge. Die Siegeshöhe von 2,20m übersprangen Natascha Lammers und Tami Vollerthun ( Schiller ) und Ola Hecht ( AEG ). Den Gesamtsieg holte sich die Mannschaft des Schiller-Gymnasiums mit addierten 6,40m vor dem Albert-Einstein-Gymnasium 6,10m und dem höhengleichen Viktoria-Luise-Gymnasium.

20150927 001 20150927 001 20150927 004

20150927 006
Einer starken Geduldsprobe mussten sich im Anschluss die aus dem ganzen Bundesgebiet angereisten Teilnehmer des Wettkampfes der Männer unterziehen. Bereits beim Warmmachen hatte es zu regnen begonnen und wollte leider auch nicht wieder aufhören. Gegen 16.00 Uhr stand bereits der Abbruch zur Debatte, doch dann hörte es auf zu regnen und um 17.30 Uhr konnte zumindest ein verkürzter Wettbewerb noch beginnen. Man hatte sich darauf geeinigt jedem Springer fünf Versuche bei frei wählbarer Höhe zuzugestehen um so den Sieger zu ermitteln. Sofort fanden sich auch wieder viele Zuschauer ein und beklatschten jeden Sprung, sodass die erhoffte tolle Stimmung auf dem Hamelner Pferdemarkt doch noch aufkam. Aus sportlicher Sicht konnte Tom Konrad (Bayer Leverkusen) mit übersprungenen 4,93 m den Wettkampf für sich entscheiden, gefolgt von Jonas Effroth (Bayer Leverkusen) mit 4,73 m und Patrick Scherfose mit 4,73 m.

Bilder

20150927 007 20150927 008 20150927 009
20150927 010

Trotz des schlechten Wetters war es eine tolle  Veranstaltung und alle Beteiligten waren sich einig, dass dieses Event unbedingt wiederholt werden muss !