LG Frauen unter den Top 10 bei Deutschen Meisterschaften

20160302 001Es war im Vorfeld ein Schock für die Staffel der LG Weserbergland, die sich für die Deutschen Meisterschaften in Leipzig qualifiziert hatte: Nina Giebel, Topsprinterin der LG, fiel 2 Wochen vor dem Highlight verletzungsbedingt aus.

So fuhr man mit dem Gedanken nach Leipzig, sich „so teuer wie möglich zu verkaufen“. Die Meldeliste zeigte, dass die LG Staffel von 20 Staffeln nur auf Platz 19 gelistet wurde. Die letzten Trainingsergebnisse ließen jedoch auf eine Steigerung hoffen.

Das Quartett war im 2. Zeitlauf gleich mit den hohen Favoriten des TV Wattenscheid 01 auf der Bahn. Doreen Dehne als Startläuferin zeigt eine sehr gute Reaktionszeit und konnte die ersten 100 m gut mithalten. Für Wattenscheid zog Esther Cremer, mehrfache Deutsche Meisterin, letztlich an ihr vorbei. Isabell Hartmann als Zweite lief ein sehr gutes Rennen und erreichte als Dritte beinahe die Staffel der LT DSHS Köln. Fast zeitgleich wechselte sie auf Isabell Garling, die gut sprintete aber den Fehler machte, dass sie die gesamte Runde auf Bahn zwei lief, ohne an der Gegnerin vorbei zu kommen. Als letzte erhielt Jana Loock das Staffelholz und überholte die Kölnerin schon in der ersten Kurve. Auf der Geraden zog sie davon und brachte die Staffel auf Platz zwei in 1.41,39 min. Dies war eine Saisonbestleistung für das 4 x 200 m Quartett, das sich letztlich über Platz 9 sehr freute. Die Frauen der Staffel verbesserten sich gegenüber der Meldeliste um 10 Plätze.

Im Sommer soll bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel erneut „angegriffen“ werden.