Mehrkampf in Minden

Moritz knackt die DM Norm im Doppelpack

Beim Blockwettkampf in Minden sollte es klappen – mit der DM Quali – das war das Ziel. Nachdem im ersten WK vor 14 Tagen noch einige wenige Punkte fehlten, wollte Moritz es unbedingt wissen – um auch locker in die im Juni stattfindenden LM zu gehen. Da auch in Minden Gegenwind herrschte, waren die Bedingungen nicht so einfach.
Über die 80mHü. startete er solide in den Wettkampf mit 11,92sec. Ohne Pause ging es gleich zum Hochsprung. Es blieb wenig Zeit sich vorzubereiten. Daher wählte Moritz eine relativ geringe Anfangshöhe – da es auch in 5er Schritten höher ging. Moritz kam schnell in den WK und zeigte (nach dem WK vor einer Woche in Bad Oeynhausen) erneut sehr stabile Sprünge. So steigerte Moritz seine neue p. B. auf tolle 1,82m – was auch die DM Quali bei den M15 im Hochsprung - bedeutete. Weiter ging es gleich nebenan mit dem Speer. Es war schwierig, jetzt wieder „auf normale Temperatur“ zu kommen. Mit 39,10m lag er im Soll – da geht noch mehr.
Beim Weitsprung mit (schon bekannten) Anlaufschwierigkeiten musste er sich mit 5,36m begnügen. Dann gab es eine lange (viel zu lange) Pause von über 90 Min.
So war Moritz natürlich nicht mehr so ganz frisch für die 100m. Aber, 12,24sec. reichten dann für 2855 Pkt.

Damit war die DM Quali (2800 Pkt.) eingetütet.

Im Block Sprint/Sprung W14 startete Annika Weiß. Annika haderte mit der ersten Hürde – kam aus dem Rhythmus – und musste sich mit 16,11sec. begnügen. Auch im Hochsprung kann Annika höhe als 1,25m springen. Gute Leistungen gab es im Weitsprung mit 4,43m und eine Verbesserung im Speerwurf mit 14,98m. Die 100m sprintete sie in 14,50sec, und wurde 4. Mit 1993 Pkt.

Dreikampf

M7 Maximilian Weppler 412 Pkt. (3.)

(10,51sec.-2,40m-15m)

W13 Amey Rosen 1172 Pkt. (4.)

(11,29sec.-3,43m-32m)