Ehrung der besten Leichtathleten des Kreises Hameln-Pyrmont

    die Geehrten .
die Geehrten Kopie

die beiden Jüngsten Nele Knoke und Finn Sauermann                                                Ekkehard Werner, der Kreisvorsitzende
Nele Knoke u. Finn Sauermann KopieEkkehard Werner Kopie

die relativ besten Mädchen und Jungen   ..         es fehlen Nicole Zang und Lennart Granzow
IMGL8856 KopieIMGL8853 Kopie

Auch bei der diesjährigen Ehrung der besten Leichtathleten des Kreises Hameln-Pyrmont, war das Vereinsheim des Tuspo Bad Münder wieder einmal rappelvoll bis auf den letzten Stuhl besetzt.

Der Vorsitzende des Kreisleichtathletik-Verbandes Ekkehard Werner begrüßte zusammen mit seiner Jugendwartin Sina Pohl die 65 zu ehrenden jungen Leichtathletinnen- und Athleten, sowie den Ehrenvorsitzenden Manfred Schäfer und die Vereinsvertreter aus acht Vereinen, mit ihren Trainern, Eltern und Betreuern.

Besonders dankte Werner den Verantwortlichen des gastgebenden Vereins TuSpo Bad Münder, für die tolle Vorbereitung und Durchführung dieser Ehrung.

Gleichauf lagen bei der Anzahl der zu ehrenden Athleten in diesem abgelaufenen Sportjahr der TSC Fischbeck und der VfL Hameln mit je 15 Platzierten. Dritter wurde der ESV Eintracht Hameln mit 12 Athleten. Die weitere Reihenfolge lautete: TSG Emmerthal (7), MTV Friesen Bakede (6), MTV Coppenbrügge (5), TuSpo BadMünder (4) und erstmals wieder der TuS Bad Pyrmont mit einem Athleten.

Ekkehard Werner ließ die herausragenden Erfolge und Leistungen der einzelnen Jahrgangsstufen in den Bereichen Laufen, Springen und Werfen, von den vierjährigen Kindern bis zu den 18-jährigen Jugendlichen Revue passieren und unter großem Beifall erhielten die jeweils Erst- bis Drittplatzierten Medaillen und Urkunden. Die Jüngste bei den Mädchen war die fünfjährige Nele Knoke vom ESV sowie der gleichalterige Finn Sauermann bei den Jungen.

Die besten Ergebnisse in den Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen bezogen auf ihr Lebensalter (Relativwertung) erreichten bei den Mädchen die zwölfjährige Nicole Zang vom VfL Hameln und ihr Vereinskamerad Maximilian Schneider (12 Jahre). Beide erhielten jeweils einen gläsernen Pokal mit den besten Wünschen für die weitere sportliche Karriere.

Für besonders herausragende Einzel-Leistungen wurden Tobias Emmermacher vom MTV Friesen Bakede, Mirka Wendt (MTV Coppenbrügge) und Felix Markardt (VfL Hameln) geehrt.

Manfred Scholz