Kreismeisterschaften im Crosslauf

Crosslauf

(olz). Mit erfreulichen Steigerungen bei den Teilnehmerzahlen von 61 auf 85 Läuferinnen und Läufer gegenüber dem Vorjahr, gingen die Kreismeisterschaften der Leichtathleten im Crosslauf auf dem Hamelner Finkenborn über die Bühne.   

Besonders erfreulich waren für den Veranstalter, dem ESV Eintracht Hameln die größer werdenden Felder im  Erwachsenenbereich. Auf der 5600 Meter-Langstrecke zeigte Hauke Plutte vom VfL Hess. Oldendorf, dass nach abgeschlossenen Hausbau wieder mit zu rechnen ist. Am letzten Berganstieg zog er der Konkurrenz davon und siegte in guten 21:15 Minuten vor Udo Müller (21:25 Minuten) und Heiko Wolling (21:45 Minuten) beide von der LG Weserbergland. „Ich bin seit August wieder im Training und laufe am liebsten im Wald“, freute er sich besonders über seinen Sieg, da er die 10 Kilometer des Baxman-Laufs vom Tag vorher noch in den Beinen hatte. Schnellste bei den Frauen war Ulrike Haskamp von der LG, die in 25:33 Minuten zum Titel lief. Den zweiten Platz belegte Britta Anderson in 26:05 Minuten vor Sigrid Meyer (beide LG) in 29:10 Minuten. Anderson hatte zwei Stunden zuvor schon die Kurzstrecke über 2800 Meter in 12:26 Minuten gewonnen vor Katrin Unverzagt vom Turnverein Bodenwerder (13:34 Minuten) und Iris Opitz vom TuSpo Bad Münder (15:53 Minuten).

Schnellster Mann war hier Udo Müller (10:10 Minuten) vor Ian Anderson (10:35 Minuten) und Dieter Jermis (11:38 Minuten), alle drei von der LG Weserbergland. Den Männern die Hacken gezeigt hatte in diesem Lauf der 16-jährige Malte Siebert, der als Gesamtsieger nach 9:54 Minuten wieder am Finkenborn ankam.  Bekannte Gesichter sah man bei den acht- und neunjährigen Mädchen wo Michaela Emmermacher vom MTV Friesen Bakede vor Maike Siebert und Hanna Lambrecht von der LG siegte und Hannah Dräger (LG) als Vierte ihr Debüt gab.

Als absoluter Neuling in der LG zeigte der achtjährige Maxim Tokarenko sein Talent und kam zum Sieg und Meistertitel, vor Mika Rüscher und Robin Scheel (alle LG). Neu in der Szene auch der 10-jährige Toma Unverzagt vom TV Bodenwerder, der mit nur 3 Sekunden Rückstand als Zweiter hinter dem Sieger Melvin Meyer von der LG ins Ziel kam. Dritter wurde Yannik Strunk (LG). Die gleichaltrigen Mädchen sahen die sieggewohnte Mara Zielonka vor Laura Rösner und Jonica Dithmer auf dem Siegertreppchen. Konkurenzlos siegten Lena Köhler (Schülerinnen B), bei den A-Schülerinnen Kerstin Gernikeitis (LG), sowie Andy Spieß vom TV Jahn Welsede bei den 14-jährigen Jungen. Bei den 13-jährigen Jungs war Jonas Schulze siegreich vor Marian Meyer (beide LG).  Mit vier Altersklassen-Läufern war der LT SC Bad Münder beim „Streckentest“ zum ersten mal in Hameln gleich recht erfolgreich vertreten. Zu Titelehren kamen Hermann Koch, M65, und Uwe Cipra bei den 45-Jährigen. Matthias Stehn wurde hinter Cipra Vizemeister ebenso wie Jürgen Keller bei den 50-jährigen. „Die ausgewogene Streckenführung hat uns gut gefallen und wir kommen im nächsten Jahr mit einer größeren Gruppe nach Hameln“, sagte Jürgen Keller.

Ergebnisse gibts hier !